BahnhofsGespräche Bad Belzig

Bahnhöfe sind Begegnungsorte.

Die SPD Bad Belzig möchte den Fläming Bahnhof nutzen, um den Bürgerinnen und Bürgern von Bad Belzig Gelegenheit zu Begegnungen mit politischen Themen und Personen von Bedeutung zu geben.

Dem dienen die SPD BahnhofsGespräche in unserem Bahnhof, zu denen wir in loser Folge einladen.

Das nächste virtuelle BahnhofsGespräch der SPD Bad Belzig:

Arbeit in Zeiten von Corona

Das Gespräch findet am Dienstag, 9.2 2021 um 19 Uhr als Zoom Konferenz statt.

Wir leben in besonderen Zeiten. Lockdown, Home Office, Schul- und Kita-Schließungen, Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit, die Corona Krise hat unser Arbeits- und Familienleben voll im Griff. Wie gehen wir damit um? Wie werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unterstützt ? was fehlt nach ? Wie geht es nach Corona weiter?

All dies und auch ihre Anregungen wollen wir miteinander diskutieren.

Als Referent besucht der Landesvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Christian Hoßbach.
Unsere  Bundestagskandidatin Sonja Eichwede wird ebenfalls als Gast anwesend sein.

Quelle: DGB Berlin-Branndenburg
Quelle: Sonja Eichwede

Meeting-ID: 883 7178 7364​

Kenncode: 138890

Zur Erinnerung :

So waren die bisherigen BahnhofsGespräche und wir hoffen, dass sie bald wieder so sein werden.

Norbert Walter-Borjans im November 2019 bei den Bahnhofgesprächen in Bad Belzig

Der Kandidat für den SPD Parteivorsitz kommt nach Bad Belzig

Er war Finanzminister in NRW. Dort hat er sich nicht nur einen Namen wegen seiner klugen Finanzpolitik für das Bevölkerungsreichste Bundesland gemacht, sondern vor allem wegen seiner beharrlichen Verfolgung von Steuersündern.

Überregionale Bekanntheit erreichte er durch den Ankauf sogenannter Steuer CDs aus der Schweiz, die es ermöglichten viele, darunter prominente Steuersünder zu überführen.

Zugleich hat er versucht, aus seiner Arbeit als Finanzminister Lehren für eine gerechte Steuerpolitik zu ziehen und politisch umzusetzen. Über seine Erfahrungen in der Steuerpolitik hat er ein Buch geschrieben, das zeigt, wie schwierig es in Deutschland ist, eine Steuerpolitik zu machen, die nicht nur Priveligierten nutzt, sondern breiten Bevölkerungsschichten zu Gute kommt. Aus diesem Erfahrungsschatz wird er berichten.

Seine bisherige politische Arbeit hat ihn aber auch dazu gebracht, sich zusammen mit Saskia Esken um den Parteivorsitz der SPD zu bewerben.

Das BahnhofsGespräch gibt denn auch Gelegenheit, Norbert Walter-Borjans zu seinen Vorstellungen über die weitere Zukunft der SPD zu befragen.

Mehr Informationen gibt es dazu hier: https://unsere.spd.de/kandidierende/esken-walter-borjans/

und hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Walter-Borjans

Die  Diskussionen dürften spannend  werden.
Wir empfehlen rechtzeitiges Erscheinen im Fläming Bahnhof, da der Platz begrenzt ist.